Evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid

Bild Schwedenfreizeit

Liebevolle Sommermomente

Bild Pfarrer Dr. Uwe Gerstenkorn

Eine Andacht zum Monatsspruch Juli
von Pfr. Dr. Uwe Gerstenkorn

Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung. (Philipper 1,9)

 

Liebe Gemeindeglieder!

„Gesucht und gefunden – in Liebe verbunden.“

Hellgrün gedruckt, verziert durch ein in den wertvollen Karton gestanztes Herz und durch ein dunkelgrünes Band, so steht die Einladungskarte vor mir. Schlage ich sie auf, lächelt mir ein strahlendes Paar entgegen, Arm in Arm. Und dazu die Worte: „Wir heiraten und laden Euch ganz herzlich ein zu unserer kirchlichen Trauung.“

In diesen Wochen heiraten viele Paare in unserer Gemeinde. In den Gottesdiensten bitten wir um Gottes ermutigenden und bewahrenden Segen für ihren gemeinsamen Weg. Ich hoffe, dass die Paare dabei spüren, wie kostbar diese Zusage ist. Ich wünsche mir, dass sie erfahren, dass sie nicht ein für alle Mal im Hafen der Ehe angekommen sind. Vielmehr möchte ich sie ermutigen, dass sie – gestärkt durch die Trauung und die gemeinsame Geschichte – immer wieder neu aufbrechen und miteinander Neues wagen können.

Mit den Worten des Paulus beten wir bei jeder Trauung darum, dass die Liebe der Partner immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung. Das erste Verliebtsein ist eine ganz wichtige Erfahrung und eine gute, bedeutsame Erinnerung, die ein ganzes Eheleben mitgehen soll. Aber die Liebe entwickelt sich weiter – ganz lebendig, voller Kraft und mit vielleicht ungeahnten neuen Möglichkeiten.

Die Liebe reift. Sie sammelt Erfahrung. Sie erkennt immer tiefer den Sinn und die Würde der Partnerschaft. Dass Liebe wächst, ist nicht selbstverständlich. Es braucht viel Aufmerksamkeit und Zeit, die Bereitschaft, immer wieder neu aufeinander zu hören und füreinander da zu sein – ganz so, als würde alles von uns Menschen abhängen. Zugleich ist die Liebe ein geheimnisvolles Geschenk von Gott, von dem es heißt, er selbst ist die Liebe.

Vielleicht liegt im Wechsel dieser beiden Perspektiven auf unser Leben und die Liebe das Wesen unseres Glaubens. So werden aus Menschen, die schwer ringen um gemeinsame Entscheidungen, Menschen, die von Gott geführt werden. So werden aus Menschen, die viel füreinander und miteinander tragen, von Gott Getragene.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viele kleine liebevolle Momente in diesem Sommer

Ihr Pastor Uwe Gerstenkorn

Einfach frei: Post für alle Protestanten

Zum Reformationsjubiläum verschickt die westfälische Landeskirche erstmals Mitgliederpost

Alle 2,3 Millionen Mitglieder der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) erhalten demnächst Post: Unter dem Motto »Einfach frei« wird zwischen 16. und 20. Juni ein Brief verschickt, in dem Präses Annette Kurschus auf die Kernaussagen der Reformation hinweist.

Eine solche Mitgliederpost wie jetzt zum 500-jährigen Reformationsjubiläum hat es in der westfälischen Landeskirche bisher noch nicht gegeben. Die insgesamt 1,5 Millionen Briefe gehen an alle evangelischen Haushalte und sind persönlich an alle Kirchenmitglieder ab 18 Jahren gerichtet. (Pressemitteilung 52/2017)

Pfrn. Ute Riegas-Chaikowski zur Vorsitzenden gewählt

Pfrn. Ute Riegas-Chaikowski und Pfr. Dr. Uwe Gerstenkorn.

Am Dienstag, 13.06.2017, hat zum ersten Mal der Ausschuss der Bevollmächtigten der Kirchengemeinde Wattenscheid getagt. Eine der ersten Amtshandlungen war die Wahl von Pfarrerin Ute Riegas-Chaikowski zur Vorsitzenden des Ausschusses. Pfarrer Dr. Uwe Gerstenkorn wurde zu ihrem Stellvertreter gewählt. Sie führen zusammen mit der Baukirchmeisterin Andrea Haferkamp, dem Finanzkirchmeister Klaus Schwesig sowie dem Friedhofskirchmeister Herrn Martin Neuhoff und ihren Stellvertretungen Rolf Czarnetzki (Bau) und Petra Huppert (Finanzen) die Geschäfte der Gemeinde.

Mehr Informationen hier

das ekiwa Logo

Vier Felder - in der Mitte das Kreuz. Mit diesem Logo präsentiert sich die neue Kirchengemeinde in der Öffentlichkeit. Zusammen mit der Wortmarke "ekiwa" wird es zukünftig auf Plakaten und Publikationen zu sehen sein. "So, wie sich die neue Gesamtgemeinde aus vier bisherigen Einzelgemeinden  zusammenfügen wird, so besteht auch das Logo aus vier Einzelelementen, die im Zusammenkommen etwas Neues ergeben.", erläutert Pfarrer Holger Dirks. Der Zwischenraum bildet ein Kreuz.  "Das Kreuz Jesu Christi ist Mittel-, Dreh- und Angelpunkt der neuen Gemeinde.", so der Theologe.

Lutherfest in Günnigeld am 16. und 17.9.

Sommer blüht an der Alten Kirche

Ausstellung "Alles nur Fassade"

Carl Ellis auf Grateful Tour

Nachrichten aus unserer Gemeinde

Baustelle an der Kapelle Höntrop (Bild 1)

Baustelle an der Kapelle Höntrop

Café Sommersonntag ist gestartet

Logo Familienbildungsstätte

Schnupperkurs Nähen

Musik verbindet

ekiwa Sommer in Schweden

weitere Meldungen

Mitteilungen aus der Landeskirche

19.09.2017

Ökumenischer Aufruf zur Bundestagswahl von EKD und DBK

18.09.2017

Gottesdienst: 200 Jahre Union lutherischer und reformierter Gemeinden

18.09.2017

Busunglück überschattet Reformationsfest in Tecklenburg

18.09.2017

Herbsttagung der Ruhrsuperintendenten-Konferenz

18.09.2017

Ökumenisches Fest setzt Zeichen der Verbundenheit