Evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid

SOZIALER DIENST FRAUENHILFE

DONNERSTAG 12 - 15 UHR WICHERNHAUS

Das Team  „Sozialer Dienst Frauenhilfe“ der  Evangelischen Frauenhilfe Wattenscheid ist bereits seit Anfang Oktober in vollem Einsatz. Nun wurden die neuen Räumlichkeiten im Wichernhaus eingeweiht.

Vormals im Getrudis-Center untergebracht, findet sich die Evangelische Frauenhilfe nun im Wichernhaus in 44866 Bochum-Wattenscheid,  Parkallee 20 (Telefon 02327-223964) wieder.

„Das Gemeindezentrum im Wichernhaus bietet einfach eine bessere Vernetzung mit Hilfesuchenden“, erläutert Diplom Pädagogin Regina Sybert-Goldstein. Sie ist die Vertreterin des Landesverbandes der Evangelischen Frauenhilfe Soest, und steht den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen als Ansprechpartnerin zur Seite.

Seit 1995 ist Dagmar Steinmann für Hilfesuchende vor Ort im Einsatz: „Wir verstehen uns als Kontaktstelle, die anonym und kostenlos berät und unterstützt.“ Eine weitere Mitbegründerin ist Marlies Kratzwitz, zudem wird das Team durch Edith Tesar komplettiert. Wir öffnen jeden Donnerstag in der Zeit von 12:30 bis 15 Uhr unsere Tür“, erklärt Dagmar Steinmann. Die Öffnungszeit ist nicht willkürlich gewählt, so findet zur gleichen Zeit der „Günnigfelder Familientisch“  im Gemeindezentrum statt. „Oft gibt es durch diese Vernetzung erste Kontakte. Selbstverständlich sind wir auch sonst erreichbar und können individuelle Termine vereinbaren“, so Dagmar Steinmann. Die Evangelische Frauenhilfe unterstützt ihre Besucher mit Kleiderspenden und kleineren Geldbeträgen. Auch Weitervermittlungen gehören dazu. So gibt es eine enge Zusammenarbeit mit der Caritas, der Diakonie, der Stadtverwaltung, der nahe gelegenen Grundschule, der Werkstatt Gottessegen. Diese enge Verzahnung ermöglicht eine schnelle und um fangreiche Hilfe für Frauen in Notsituationen. Zur Eröffnung begrüßte Pfarrer Christian Meier alle Anwesenden, und freute sich über den Einzug der Frauenhilfe: „Es ist schön, dass das Wichernhaus der Frauenhilfe eine neue Heimat bieten kann.“So hoffen alle Beteiligten, dass die Anlaufstelle auch in den neuen Räumlichkeiten gut angenommen wird.

Eröffnung 2012

Download Flyer: