Evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid

Günnigfelder Blasorchester

Gemeindefest 2012, Gemeindezentrum Christuskirche mit Wichernhaus

Seit vielen Jahren ist das Blasorchester Günnigfeld im Wichernhaus beheimatet. Hervorgegangen ist das Blasorchester aus dem ehemaligen Werksorchester der Zechen Hannover/ Hannibal. Nachdem die Zechen geschlossen wurden, haben sich die Musiker, dank der Unterstützung der Evangelischen  Gemeinde Günnigfeld, weiterhin zum gemeinsamen Musizieren getroffen. Auf diese Tradition bauend, wird auch heute noch das „ Steigerlied" gerne bei unseren Auftritten gespielt.

Das Orchester bietet ein breit gefächertes Repertoire, so dass wir zu unterschiedlichen Anlässe spielen können. Auch im ökumenischen Bereich sind wir tätig, da wir sowohl katholisch, als auch evangelisch spielen können z.B. bei Gottesdiensten, Fronleichnamsprozessionen, Martinsumzügen und auch bei den Gemeindefesten.

Insbesondere wollen wir auch junge Menschen motivieren und an ihrem Instrument weiterbilden, sowie in unser Orchester integrieren. Unsere beiden jüngsten Musikanten sind Luca und Jesko, die aus dem JEKI- Projekt der Grundschule jetzt bei uns mitmachen. Musizieren darf bei uns aber Jeder jeden Alters, da immer Jung und Alt voneinander profitieren können. Sollte jemand Lust bekommen haben mit zu spielen, ist er herzlich eingeladen dienstags von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr im Wichernhaus vorbei zu kommen. Aktuell sind wir 18 Musikanten und ein Dirigent und beginnen jetzt mit dem Üben der Karnevalslieder, da wir auch hier einen Auftritt haben werden.


Kontakt Karl Appelhoff
  Tel. 02327/230249

 

zurückzur Übersicht

Mandolinenorchester Fidelitas

Gemeindefest 2016, Gemeindezentrum Christuskirche mit Wichernhaus

Seit nunmehr 60 Jahren bereits erfreut das Mandolinen-Orchester „Fidelitas“ Günnigfeld (MFG) seine Zuhörer mit beliebten und bekannten Melodien aus dem Bereich der Kirchen-/Volks- und Unterhaltungsmusik aus aller Welt.

Am 23. September 1951 schlossen sich in der Gaststätte „Fritz Böcke“ in Wattenscheid Günnigfeld  zwölf begeisterte Zupfmusiker zusammen, um ihrer gemeinsamen Leidenschaft, dem Mandolinen- und Gitarrenspiel, einen würdigen Rahmen zu verleihen.
Weshalb der Name „Fidelitas“ damals als Vereinsname gewählt wurde ist leider aus den Vereinschroniken nicht mehr ersichtlich. Es bestehen zwei Theorien: zum einen kann es sich um eine Anspielung
  auf das gesellige, fidele Zusammensein im Verein handeln zum anderen ist jedoch eine Bedeutung im Sinne von Treue (lat. fidelitas) zur Zupf- und Volksmusik denkbar.
Seit dieser Zeit musiziert das MFG ununterbrochen in unterschiedlich starken Besetzungen. Aktuell besteht das Orchester aus 13 Musikern. Die musikalische Bandbreite reicht dabei vom Volkslied bis hin zu modernen Kompositionen und Arrangements zeitgenössischer Unterhaltungsmusik.
In der Zusammensetzung aus Mandolinen, Mandolen, Gitarren und Kontrabass ergibt sich eine ähnliche Struktur wie in einem Streichquintett, so dass Musik dieser Richtung oft direkt übertragbar ist auf das MFG.
In der aktuellen Besetzung sind die Mandolen leider nicht mehr vertreten aber das Ensemble wird dafür mit den Klängen des Akkordeons bereichert.
Hauptsächlich wirkt das MFG bei der Gestaltung von Festen mit, die im kleineren Rahmen (bis etwa 200 Personen) stattfinden. Aber auch eigene Konzerte sind fester Bestandteil der Orchesterarbeit.
Geleitet wird das MFG zurzeit von Gernot Tornes in Personalunion als Vorsitzender und Spielerdirigent.
Durch die im Gegensatz zu anderen Formationen (z.B. Blasorchester) doch eher leiseren Töne, ist das MFG ein gern gesehener Gast bei Advent- und Weihnachtsfeiern. Die in diesem Rahmen vorgetragene Musik kommt
dem Charakter der Zupfmusik sehr entgegen. Aber auch traditionelle Musik aus Italien (dem Herkunftsland der Mandoline), Spanien (dem Herkunftsland der Gitarre) und Russland (dem Herkunftsland der artverwandten Balalaika) sowie moderne Klänge bis hin zu Jazz und Musical-Melodien sind dem MFG nicht fremd.
Im Jahr 2010 ist das MFG dem „Sängerkreis Wattenscheid“ beigetreten, da auch in der Vergangenheit bereits einige erfolgreiche gemeinsame Auftritte mit Chören des Sängerkreises stattgefunden haben und letztendlich um auf diesem Wege noch mehr Menschen mit seiner Musik erreichen zu können.
Das MFG steht aber auch für eine familiäre Gemeinschaft, die sich nicht nur einmal wöchentlich zum gemeinsamen Musizieren trifft, sondern in der auch Ausflüge und Feiern organisiert und durchgeführt werden.
Alles in allem - eine große Familie.

weitere Informationen: hier