Evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid

Aktuelles

ALLE FOTOS: HOLGER SENSE

Die Friedhofskultur in Deutschland ist Immaterielles Kulturerbe

Die Friedhofskultur in Deutschland ist Immaterielles Kulturerbe  – und wir tragen und gestalten auf unserem Friedhof diese wichtige kulturelle Säule aktiv mit. Zum Immateriellen Kulturerbe ernannt wurde das, was Menschen auf dem Friedhof tun: Trauern, Erinnern und Würdigen genauso wie Gestalten, Pflegen und Weiterentwickeln. Unser Evangelischer Friedhof Wattenscheid bildet – wie alle anderen Friedhöfe auch – den Kulturraum, auf dem sich diese Kulturform entfaltet: kraftvoll, lebendig und identitätsstiftend.   

 

Wie wichtig die Friedhofskultur für unsere Gesellschaft ist, macht jetzt zum Tag des Friedhofs 2020 ein neu angebrachtes Schild an unserem Evangelischen Friedhof Wattenscheid deutlich. Wir sind damit Leuchtturm-Partner einer bundesweiten Aktion, in der 300 Friedhöfe in 125 Städten als Kulturräume ausgewiesen werden. Detaillierte Informationen dazu gibt es auf www.kulturerbe-friedhof.de.

 

Pdf-Datei: Vertiefende Informationen finden Sie in Fragen und Antworten zum Immateriellen Erbe Friedhofskultur

7. Juni: Die Natur kommt zurück

Die Natur kommt zurück...

Unser Friedpark wird immer mehr eine Oase der Ruhe und ein ökologischer Rückzugsort. Vielen gefährdeten Pflanzen, Vögeln und Insekten bietet er auf 7,2 ha neuen und geschützten Lebensraum. 

Die Trauer-Rosenkäfer haben die Blumenfelder und die Wildhecken als Ihr neues zu Hause auserwählt und sorgen für die nächste Generation. Ein Schwalbenschwanz und viele verschiedene Wildbienen kommen ebenso gerne, wie wilde Orchideen. 

Die neuen Blumenfelder sind ordentlich gewachsen und blühen bald. Damit ist der Tisch für unsere kleinen Freunde bis in den Herbst gedeckt. 

Der Laubfall der Platanen ist in den vergangenen Jahren nicht so stark gewesen, wie in diesem Jahr, aber da sie gesund sind, werden sie nach dem Johannistag, (24.06.) wohl wieder austreiben. 

 

Das äußere Erscheinungsbild des Friedhofes zur Westenfelder Straße hat sich verändert. An der Kapelle steht seit letzter Woche der Namen des Friedhofes geschrieben, und damit ist nun auch von außen sichtbar, dass sich hinter dem kleinen Eingang und der Häuserfront ein großer Friedpark befindet. 

Die Klinkerfassade ist auch fast wiederhergestellt und wird in Kürze verfugt.

23.5.2020: Nach dem Regen, u.a.

Nach dem Regen fangen die frisch eingesäten Blumen-Wiesen, die überall auf dem Friedhof verteilt sind, zu keimen an. In diesem Jahr haben wir mit ca. 1.030 qm Fläche, neue Inseln für Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und Co. geschaffen.  Die Blumen-Wiesen vom letzten Jahr, ca. 230 qm, stehen jetzt in ihrer ersten Blüte. 

Jetzt blühen Margeriten, Ringelblumen, Spitzwegerich, Phacelia und Klee. An der ein oder anderen Stelle haben sich Pflanzen auch schon von alleine angesiedelt, wie z.B. der Fingerhut und Akkelei. Selten gewordene Käfer und Wildbienen haben eine neue Heimat auf dem Friedhof gefunden und nehmen das Angebot an. 

Auch in diesem Jahr brüten wieder größere Vögel bei uns, wie z.B. der Grünspecht, Eichelhäher und Buntspecht. Das Video zeigt einen kleinen Buntspecht, der um Futter-Nachschub bettelt. 

Unser Friedpark ist ein Ort des Lebens und der Begegnung.

 

VIDEO - Kleiner Buntspecht ruft nach Futter

Kleiner Buntspecht ruft nach Futter

MAI 2020: Unsere 100.000 ehrenamtlichen Helferinnen beim morgendlichen Ausflug

Der Frühsommer hat Einzug gehalten

Der Frühsommer hat Einzug gehalten und einfach den Frühling übersprungen. Wir wässern unsere im Frühjahr gepflanzten Gehölze und Bäume. Die neu angelegten Wildblumenwiesen und Rasenflächen müssen auf die Natur vertrauen und werden wahrscheinlich nach den ersten kräftigen Regenschauern etwas später keimen und wachsen.  Die Wärme bringt die Pflanzen auf unserem Friedhof zum Sprießen und Blühen. Die nachfolgenden Bilder sollen Ihnen einen kleinen Eindruck vermitteln.

 

#evangelischer_friedhof_wattenscheid #friedhof_wattenscheid  #baumbestattung  #baumbeisetzung  #pflegefreie_grabstätte  #pflegefrei  #bienengarten #familienbaumgrab  #ort_der_hoffnung #friedpark  #rasenreihengrab #urne  #sarg  #beisetzung_unter_dem_baum #beisetzung #friedpark #wattenscheider_friedhof #beerdigung #gemeinschaftsstele #urnengarten  #friedhof  #bienengartenpate #wildblumenwiese

 

Klicken Sie bitte auf ein BILD und es erscheinen auch BILDUNTERSCHRIFTEN / Erläuterungen

Klicken Sie bitte auf ein BILD und es erscheinen auch BILDUNTERSCHRIFTEN / Erläuterungen

März 2020 - Der Frühling hält Einzug

Der Frühling hält bei uns Einzug. Überall blühen Tulpen und Narzissen. Die großen Frühjahrsputzarbeiten sind erledigt.
Boden ist in Absenkungen verfahren und grob planiert worden, die Fräßarbeiten werden in den kommenden Wochen erfolgen.
Heruntergefallene Äste von den Stürmen sind aufgesammelt. Ungepflegte und abgegebene Grabstätten wurden eingeebnet.

Feld "V" wurde als Blumenwiesen umgestaltet. Dort sind Blumenzwiebeln gepflanzt worden und nach dem Frost wird eingesäet.
Es wurden eine Hopfenbuche und eine Zierkirsche und fast ein Dutzend Blühsträucher gepflanzt.
 
Die frisch gepflanzten Gehölze würden sich über Gießpaten freuen!

Neben dem Kindergarten auf Feld W wurde ein Beet für die Kindergartenkinder angelegt, um Blumen für Insekten zu pflanzen.
Bald wird mir der Rasenpflege begonnen.



#evangelischer_friedhof_wattenscheid #friedhof_wattenscheid     #bienengarten  #ort_der_hoffnung
#friedpark #wattenscheider_friedhof #beerdigung  #urnengarten  #friedhof  #bienengartenpate #wildblumenwiese

24. Februar 2020

Die Stürme der beiden letzten Wochen

haben den Friedhof nicht so schlimm getroffen, wie zuerst befürchtet. Kleinere Äste liegen überall herum.

Der Friedhof musste für 3 Tage zur Sicherheit aller Besucher gesperrt werden. Am Dienstag letzter/vorletzter Woche hat der Sturm eine Birke so stark geschädigt, dass diese gefällt werden musste.

Aus Alt mach Neu!


Auf Feld P, wo unser neues Reihengrabfeld ist, haben wir die Einfassung in Stand gesetzt und neuen Splitt aufgebracht.

Wenn das Wetter wieder trockener ist, wird auch Boden aufgefüllt werden.

Neue Grabart ist jetzt komplett!


Die Urnenbeisetzung an der Gemeinschaftsstele ist mit dem Aufstellen der Stele aus Ruhrsandstein mit dem roten Ornament vervollständigt. Vor der Stele besteht die Möglichkeit Blumen abzulegen, eine Kerze an zu zünden oder eine bepflanzte Schale hin zu stellen.

Dieses Beisetzungsart ist pflegefrei und die Friedhofsverwaltung übernimmt die Rasenpflege für 25 Jahre. An der Stele wurden 4 Urnen beigesetzt. Die Stele wurde in Deutschland aus heimischen Natursteinen hergestellt. Auf dem Feld XIV werden neben dem Urnengarten weitere Stelen gesetztwerden.

Neben der Friedhofsverwaltung hängt ein großer Plan des Friedhofes

#evangelischer_friedhof_wattenscheid
#wattenscheider_friedhof
#beerdigung #gemeinschaftsstele #urnengarten #friedhof
#pflegefreie_grabstätte #pflegefrei

Blutbuche als Habitatbaum erhalten


In Kürze werden wir eine alte Blutbuche auf Feld E, die Infolge einer länger zurück-liegenden Freistellung im Kronenbereich schwerstgeschädigt ist, auf ca. 9m über dem größeren Rindenschadenkappen müssen.

Die Gefahr von abbrechend Ästen ist zu groß geworden. Pilz wächst in großen Bereichen an den Starkästen und Stämmlingen. Aus Gründen des Artenschutzes sollen 9 m als Habitatbaum  erhalten bleiben.

Dies wird unser Grünspechtpärchen freuen.

#habitatbaum 

#grünspecht
#evangelischer_friedhof_wattenscheid

#friedhof_wattenscheid
#bienengarten

#familienbaumgrab

#ort_der_hoffnung

#friedpark

#friedhof