Evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid

 

„Neue Normalität in den Kirchen und Gemeindehäusern“:

3G-Regel gilt in Gemeindehäusern sowie auch in den Gottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid

 

In seiner Sitzung am 19. August 2021 hat das Presbyterium der Kirchengemeinde entschieden, die „3G“-Regel auch auf Gottesdienste in Innenräumen anzuwenden. Es folgt damit der Empfehlung der westfälischen Landeskirche, in deren Verlautbarung es heißt: „Die neue Normalität, die jetzt in vielen Bereichen des Alltags gilt, soll auch in Kirchen und Gemeindehäusern Einzug halten“.

Für Gottesdienste ergibt sich daraus, dass sie wieder ohne Beschränkung der Platzzahl und ohne Mindestabstand, Verzicht auf Masken und Kontaktdatenerfassung möglich sind.

Voraussetzung ist allerdings, dass künftig vor dem Einlass zu Gottesdiensten so wie bei allen anderen Veranstaltungen der Kirchengemeinde ein Nachweis vorgelegt wird, dass man geimpft, genesen oder vor nicht mehr als 48 Stunden negativ getestet wurde. Mit Zustimmung kann das als Erleichterung bei weiteren Besuchen vor Ort vermerkt werden.

Kinder und Jugendliche gelten wegen der regelmäßigen Tests in der Schule als getestet.

„Für die beiden letzten Wochenenden im August haben wir eine Übergangsphase vereinbart, in denen noch nach den bestehenden Schutzkonzepten verfahren werden kann“, gibt Pfarrer Christian Meier für das Presbyterium weiter. „Und auch danach bleibt selbstverständlich auch für Geimpfte die Aufgabe bestehen, dem Virus keine Chance zu geben.“

So gibt es etwa Sonderregelungen beim Gesang.

Beim gemeinsamen Singen darf die Maske nur abgenommen werden, wenn ausschließlich immunisierte oder mit einem besonderen PCR-Test getestete Personen teilnehmen. Da das in den Gottesdiensten zumindest vorläufig nicht zu erwarten ist, wird dort das Singen mit Maske der Normalfall sein.

Gottesdienste in Wattenscheid Mitte

Durch den Wegfall der Abstandsregeln wird es künftig auch wieder möglich sein, in Wattenscheid-Mitte Gottesdienste in der Alten Kirche am Wattenscheider Markt zu feiern. Ab dem 5. September beginnen diese regelmäßig sonntags um 11.15 Uhr. In der Friedenskirche ist dann sonntagvormittags kein Gottesdienst. Hier versammelt sich die Gemeinde am samstagmittags um 12 Uhr und am 4. Sonntag im Monat um 18 Uhr. An den übrigen Gottesdienstorten ändern sich die Zeiten durch die neue Regelung nicht. 

v2

Kirche zum Hören und Sehen

Für alle Sinne - Kirche zum Hören und Sehen
TV, Radio, Internet - Verkündigung findet nicht nur von der Kanzel statt. Das Wort Gottes wird auf allen Kanälen verkündigt.                                                                                Lesen Sie mehr...

                                                               

Bendete Video-Online-Weihnachtsgottesdienste und Sylvester-Andachten auf der Seite Archiv 2020

Bendete Video-Andachten/Gottesdienste (auch zum Jahresanfang), Mittagsgebete, Abendgottesdienste, auf Seite Archiv 2021